Über Uns
  • Register

Öffnungszeiten

 

Montag:            09:00 - 18:00 Uhr

Dienstag:          09:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:         09:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag:     09:00 - 18:00 Uhr

Freitag:            09:00 - 18:00 Uhr

Samstag:         09:00 - 15:00 Uhr

Sonntag:          Geschlossen

 

 

Aktuelle News

Denise Schindler trifft Angela Merkel und Barack Obama
Staatschefs informieren sich über Prothesenprojekt auf der Hannover Messe


München, 25.04.2016. Auf der gerade stattfindenden Hannover Messe (HMI), der weltweit wichtigsten Messe im Industriesektor, traf die Para-Radfahrerin Denise Schindler den US-Präsidenten Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Stand von Schindlers Sponsor Autodesk war eine Station des traditionellen Rundgangs am ersten Messetag der Kanzlerin und dem Vertreter des Gastlandes. Gemeinsam mit dem Software-Anbieter für 3D-Design, Konstruktion, Planung und Entertainment arbeitet Denise Schindler daran, Prothesen mit dem 3D-Drucker zu fertigen.

„Den US-Präsidenten und unsere Bundeskanzlerin zu treffen und beiden die Hand zu schütteln, war einer der besten Momente meines Lebens“, so Denise Schindler. „Beide waren überaus sympathisch und haben sich auch sehr für unser Projekt interessiert.“ Schindler entwickelt aktuell mit Autodesk und ihrem Prothesenhersteller Reha-Technik Wellmer ein Verfahren, bei dem mithilfe von Laserscanning der Stumpf von Amputierten digital vermessen, modelliert und anschließend mit 3D-Druck produziert werden kann. Barack Obama und Angela Merkel informierten sich über das Projekt und begutachteten den ersten Prototypen der 3D-gedruckten Prothese. Besonders beeindruckt zeigte sich Barack Obama davon, dass mit der 3D-Druck-Technik nicht nur eine optimierte Prothese für die Para-Sportlerin entstehen wird, sondern dass die Technik auch dazu beitragen wird, die bisher teuren Sportprothesen auch für Amateure erschwinglich zu machen. Als Abschluss nahm Denise Schindler noch die besten Wünsche für die Paralympischen Spiele in Rio entgegen. „Wenn einem zwei Staatschefs Glück wünschen und der Prothesen-Prototyp auch schon mit goldenen Elementen versehen ist, dann sind das schon zwei sehr gute Omen“, so Denise Schindler abschließend.

Derzeit steht für die Para-Radfahrerin alles unter dem Motto „Road to Rio“. Im Mai stehen die ersten Straßenrennen an – wichtige Leistungsindikatoren für die Paralympischen Spiele in Rio im September. Zudem heißt es, noch weiter Punkte sammeln für die Startplatzvergabe, denn die endgültige Nominierung wird erst am 30. Juli bekannt gegeben. 

 

Denise

 

   Denise Schindler

home 01

 

Ihre Geschichte in Kurzform

Als Kleinkind im Alter von nur zwei Jahren rutschte Sie im Winter aus. 
Ort des Geschehens die Innenstadt von Chemnitz.
Ein Schiksalsschlag.. denn genau zu diesem Zeitpunkt kreuzete eine  Straßenbahn den Weg und erfasste das kleine Mädchen.
Für ihre Eltern folgte ein langes Jahr zwischen Hoffen und Bangen, ob ihr Kind es schaffen würde und wenn ja, mit welchen Folgen?

Geschafft hat Sie es... und wie!

ziele 01

Sie erzählt...

 OK, ein paar Folgeschäden sind geblieben...

 ...aber dank des unermüdlichen Einsatzes meiner Eltern und hervorragende Medizinern und Medizintechnik,
allen voran Herr Prof. Dr. Nerlich von der Universität Regensburg und Herrn Thomas Wellmer von der Rehatechnik Nittenau,
stehe ich heute wieder auf meinen „zwei“ Beinen, und das ziemlich fest. Mit den Handicaps habe ich frühzeitig zu leben gelernt.
Mein rechtes Bein habe ich durch den Unfall verloren und trage heute eine Unterschenkelprothese.
Auch das linke Bein wurde auch in Mitleidenschaft gezogen und ist unter anderem durch Versteifungen im Fußgelenk in seiner Funktion beeinträchtigt.

 

Wir unterstützen Denis Schindler

münchen bild1


Am 26.02.2013 haben wir Sie begleited...

An diesem Tag wurden Denise Schindler und weitere Behindertesportler
vom Oberbürgermeister von der Landeshauptstadt München beglückwünscht. 
Sie und die anderen Sportler durften sich in das Goldene Buch der Landeshauptstadt München eintragen.
Wir haben uns gefreut das wir mit dabei sein durften
und werden sie auch bei ihren zukünftigen Zielen weiterhin Unterstützen! 

Goldenebuch

 Hier gehts zur Ihrer Offizielen Internetseite....

Neues

Achtung! 

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Mobile.de Zugang wurde gehackt!

Bitte rufen Sie dort nicht die angegebene WhatsApp Nummer an.

 

Anfragen aktuell nur unter 0160-94752400 oder 09421-9613410.

Anzeige bei der Polizei wurde bereits erstattet. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet und ermittelt.

Wir kümmern uns schnellstens um die Berichtigung und bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von Weiss Motors

 

 

Stellenangebote

 

---------------------------------------------

 

Sommer, Sonne, Straße und Medaillen: Denise Schindler gewinnt in

Bella Italia Silber beim Zeitfahren


Bei der UCI Paracycling Weltmeisterschaft im italienischen Maniago sichert sich die Para-
Athletin am Freitag den 2. Platz im Zeitfahren.


München, 3. August 2018. Denise Schindler ist weiter auf der Überholspur. Im Rahmen der
UCI Weltmeisterschaft im Paracycling startet sie vom 2. bis 5. August 2018 im italienischen
Maniago. Die sympathische Olchingerin fährt in einem guten Rennen auf den 2. Platz und
holt sich an ihrem ersten Wettkampftag eine Silbermedaille im Zeitfahren.


Mit einem Ergebnis von 21:35,13 Minuten hatte Denise Schindler am heutigen Freitag nur
eine Sekunde Vorsprung auf Bronze. Es war ein enges Rennen mit glücklichem Ausgang für
die deutsche Parasportlerin. Strahlender Sonnenschein bescherte zwar eine trockene
Straße, aber die hohen Lufttemperaturen von über 30 Grad wurden für einige
Spitzensportler zur Belastungsprobe für Herz und Kreislauf. Ausgezahlt hat sich das
intensive Training, dass Denise in den Wochen vor dem Wettkampf absolviert hat. „Ich
habe ein wirklich gutes Rennen gefahren. Ich konnte meine Leistung voll abrufen und mich
im Vergleich zum letzten Jahr nochmals deutlich steigern. Mit nur einer Sekunde Vorsprung
habe ich heute Silber gewonnen und ich bin super glücklich darüber.“ Am Sonntag geht es
für Denise Schindler weiter mit dem Start beim Straßenrennen. Die Bedingungen sind
anspruchsvoll, aber: „Für den Wettkampf am Sonntag habe ich mir Einiges vorgenommen.
Ich werde alles geben und freue mich auf ein tolles Rennen“, kommentiert Schindler.
In Maniago ging es nicht nur um persönliche Medaillen. Bei der UCI Weltmeisterschaft
können die Athleten bereits wichtige Länderpunkte für die Qualifikation der Paralympics in
Tokio 2020 sammeln.


Bildmaterial – Anfrage bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! :


Copyright ©Pixolli Studios Oliver Kremer

 

 


Siegerehrung in Maniago. Eine Silbermedaille für Denise
Schindler beim Zeitfahren.

 

 


Denise Schindler beim Zeitfahren bei der UCI Para-
Straßen-WM im italienischen Maniago.

 

__________________________________________________

 

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 


 


 

 

Am Montag dem 24. Oktober 2016 traf Denise Schindler im Kuppelsaal der Staatskanzlei auf den Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Als erfolgreiche Teilnehmerin der Paralympics 2016 in Rio de Janeiro erhielt Sie eine Ehrung in Form eines bayerischen Löwen und trug sich im Gästebuch der Staatsregierung ein.

Auch wir vom Weiss-Motors Team gratulieren Denise sehr herzlich zu Ihrem Erfolg und wünschen Ihr für die Zukunft weiterhin gute Fahrt!

 

 

   

 

Schindler Denise 2016 05 CCK6096  Christian Kaufmann

 

Denise Schindler goes Rio 
Parasportlerin auf Medaillenkurs bei den Paralympics

 

München, 31.08.2016. Heute macht sich die unterschenkelamputierte Para-Cyclerin Denise Schindler nach Rio de Janeiro zu den Paralympischen Sommerspielen 2016 auf. Hinter ihr liegt ein intensives Jahr mit hartem Training und vielen Siegen. Höchstmotiviert und gut vorbereitet geht die Sportlerin jetzt in Rio auf Medaillenfang. 

„Ich freue mich wahnsinnig auf die Paralympischen Spiele. Jetzt fügen sich alle Puzzlestücke zusammen und ich bin heiß darauf, dass es endlich losgeht“, sagt Denise Schindler. Zuletzt war sie drei Wochen im Höhentrainingslager in St. Moritz, um ihrem Körper noch mehr Power zu geben. Aber auch auf der Bahn gab sie das Jahr über richtig Gas und trainierte häufig mit dem Olympia Kader am Olympiastützpunkt Brandenburg in Frankfurt/Oder. „Ich bin zufrieden mit meinen Trainingszeiten und fühle mich physisch sowie mental stark und bin bereit zu kämpfen“, meint die Radsportlerin.

In Rio startet Denise Schindler insgesamt bei drei Rennen. Am 08. September beginnt sie mit ihrer Paradedisziplin, der Verfolgung über 3.000 m auf der Bahn. Nach einer kurzen Verschnaufpause tritt sie dann am 14. September beim Zeitfahren und am 16. September beim Straßenrennen an. „Mein Ziel ist natürlich eine Medaille, Gold wäre der Oberknaller. Ich habe meine härtesten Konkurrentinnen Megan Giglia (GB) und Jamie Whitmore (USA) genauestens im Auge, aber Allison Jones (USA) und Zeng Sini (CHN) sind auch nicht zu unterschätzen – die Rennen werden spannend“, weiß Denise Schindler. 

 

Denise Schindlers Renntermine im Überblick: 
Datum                        Brasilianische Zeit        Deutsche Zeit                Disziplin 
08. September (Do)        10:00-18:15 Uhr                15:00-23:15 Uhr                Bahn 3.000m Verfolgung 
14. September (Mi)        08:00-11:30 Uhr                13:00-16:30 Uhr                Zeitfahren Straße 
16. September (Fr)        09:35-11:30 Uhr                14:35-16:30 Uhr                Straßenrennen

 

Weitere Informationen und Ergebnisse gibt es unter www.paralympic.org oder www.rio2016.com. 

 

 

---------------------------------------

 

Denise Schindler trifft Angela Merkel und Barack Obama
Staatschefs informieren sich über Prothesenprojekt auf der Hannover Messe




München, 25.04.2016. Auf der gerade stattfindenden Hannover Messe (HMI), der weltweit wichtigsten Messe im Industriesektor, traf die Para-Radfahrerin Denise Schindler den US-Präsidenten Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Stand von Schindlers Sponsor Autodesk war eine Station des traditionellen Rundgangs am ersten Messetag der Kanzlerin und dem Vertreter des Gastlandes. Gemeinsam mit dem Software-Anbieter für 3D-Design, Konstruktion, Planung und Entertainment arbeitet Denise Schindler daran, Prothesen mit dem 3D-Drucker zu fertigen.

„Den US-Präsidenten und unsere Bundeskanzlerin zu treffen und beiden die Hand zu schütteln, war einer der besten Momente meines Lebens“, so Denise Schindler. „Beide waren überaus sympathisch und haben sich auch sehr für unser Projekt interessiert.“ Schindler entwickelt aktuell mit Autodesk und ihrem Prothesenhersteller Reha-Technik Wellmer ein Verfahren, bei dem mithilfe von Laserscanning der Stumpf von Amputierten digital vermessen, modelliert und anschließend mit 3D-Druck produziert werden kann. Barack Obama und Angela Merkel informierten sich über das Projekt und begutachteten den ersten Prototypen der 3D-gedruckten Prothese. Besonders beeindruckt zeigte sich Barack Obama davon, dass mit der 3D-Druck-Technik nicht nur eine optimierte Prothese für die Para-Sportlerin entstehen wird, sondern dass die Technik auch dazu beitragen wird, die bisher teuren Sportprothesen auch für Amateure erschwinglich zu machen. Als Abschluss nahm Denise Schindler noch die besten Wünsche für die Paralympischen Spiele in Rio entgegen. „Wenn einem zwei Staatschefs Glück wünschen und der Prothesen-Prototyp auch schon mit goldenen Elementen versehen ist, dann sind das schon zwei sehr gute Omen“, so Denise Schindler abschließend.

Derzeit steht für die Para-Radfahrerin alles unter dem Motto „Road to Rio“. Im Mai stehen die ersten Straßenrennen an – wichtige Leistungsindikatoren für die Paralympischen Spiele in Rio im September. Zudem heißt es, noch weiter Punkte sammeln für die Startplatzvergabe, denn die endgültige Nominierung wird erst am 30. Juli bekannt gegeben. 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Weltrekord in Manchester! Denise Schindler startet in Topform in 2019 und
sichert sich drei Medaillen im Internationalen Paracycling UCI Wettkampf in Manchester

In Manchester holte Denise Schindler den Weltrekord in der Verfolgung. Mit 4:01:359 Minuten fuhr sie an die Weltspitze in der Verfolgung. Gold gab es 30 Minuten später im Scratch und am Vortag Bronze im Zeitfahren.

München, 15. Januar 2019. Das vergangene Wochenende wird Denise Schindler unvergessen bleiben. Mit 4:01:359 lässt sie am 13. Januar am frühen Abend im Finallauf gegen die Schwedin Anna Beck ihre Konkurrenten hinter sich und schafft neben Gold auch noch den Weltrekord in der Verfolgung. Sie verbesserte sich gegenüber den Qualifizierungsrunden noch einmal um zwei Sekunden.
„Ich habe in den 3000 Metern wirklich alles gegeben, aber dass ich den Weltrekord geschafft habe, ist ein unglaubliches Gefühl für mich. Dieser Moment ist eine Anerkennung für all die Jahre harten Trainings, die Hoffnungen und die Zweifel. Vor allem aber ist es eine Belohnung für meinen Kampfgeist, den ich nie verloren habe“, so die strahlende Gewinnerin.
Aber damit nicht genug: schon 30 Minuten später nach diesem sensationellen Rennen holte sie abermals Gold im Scratch Race, hier ist eine 10 Kilometer lange Strecke im Bahnrennen zu meistern. Da läuft das Ergebnis vom Samstag unter Warmlaufen mit Bronze im Zeitfahren über 500 Meter, hier unterlag sie Alyda Norbruis (Platz eins) und Megan Gilia (Zweitplatzierte) um nur etwas über zwei Sekunden zur Bestzeit.

Einen Wermutstropfen muss sie allerdings verkraften. Es wird ein inoffizieller Weltrekord bleiben, da aus nicht bekannten Gründen keine Dopingkontrollen stattfanden.

v.l.n.r.: Anna Beck, Denise Schindler, Megan Giglia/Siegerehrung 3000Meter VerfolgungDenise Schindler und Landestrainer René Schmidt vom BPRSV Cottbus e.V.

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote

Wir, das Team von Weiss Motors in Parkstetten sind ein unabhängiger Neu und Gebrauchtwagenhändler mit rund 300 Fahrzeugen ständig lagernd.

Seit über 10 Jahre bieten wir Fahrzeuge zu Top-Konditionen an.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zuverlässige:

 

 

Oder starte eine Ausbildung zum Kaufmann zur Kauffrau für Büromanagement

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

 

Ansprechpartner:

Alexander Weiss

Telefon: 0160 94752400

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!